Login

Kinderkirche

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten,

die viele kleine Schritte tun,
können das Gesicht der Welt verändern, können nur gemeinsam das Leben bestehen …

Die Kinderkirche wurde von Eltern ins Leben gerufen mit dem Ziel Kindern einen leichteren und lebendigeren Kinderkirche_104Zugang zu Glaubensinhalten zu ermöglichen.
Angesprochen sind Kinder ab dem Kindergartenalter bis zum Ende der Grundschulzeit.
Die Kinderkirche findet regelmäßig am Wochenende (samstagabends parallel zur Vorabendmesse bzw. sonntags parallel zum Hochamt) statt.
Die Kinder werden gemeinsam mit den Eltern in der Messe begrüßt. Danach begeben sie sich mit den beiden Begleiterinnen, die den Kindergottesdienst vorbereitet haben, in die Seniorenbegegnungsstätte im alten Rathaus. Dort findet dann beginnend mit dem gemeinsamen Kreuzzeichen und dem Anzünden der Kerze eine Hinführung zum jeweiligen Evangelium statt, oft anknüpfend an Beispiele aus dem täglichen Leben der Kinder. Sodann erzählen die Begleiterinnen das Evangelium in kindgerechter Sprache. Die Kinder erarbeiten die Bedeutung der frohen Botschaft im gemeinsamen Gespräch. Oft werden zur Veranschaulichung Bilder (aus Tüchern, Holzmaterialien) gemeinsam gelegt, gemalt oder Rollenspiele entwickelt. Jedes Kind soll sich einbringen dürfen und so an einem lebhaften Austausch über Jesus und seine Botschaft und deren Anwendung im alltäglichen Leben mitwirken.
Darüber hinaus werden vorbereitete oder von den Kindern spontan erdachte Fürbitten gesprochen, zusammen gebetet und gesungen (zumeist Lieder des Instrumental- und Singkreises).

Zum Vaterunser kehren die Kinder in die Kirche zu ihren Eltern zurück.